Samstag, 31. März 2012

Blazer-Liebe

Seit knapp zwei Jahren bin ich schon auf der Suche nach einem halblangen, dunkelblauen Blazer. Juuuuhuuuu, letzte Woche wurde ich dann eeeeendlich fündig :) Als ich den Blazer im Geschäft anprobiert und mich im Spiegel angeschaut hatte, musste ich sofort an die Lederblumen von Sandra denken, die ich am Tag zuvor bewundert hatte.
Den Blazer hab ich natürlich gekauft. Aber ich fand ihn erst perfekt, wenn ich noch so eine Blume gehabt hätte. Also hab ich mich auf die verzweifelte Suche nach solch einer Blume begeben, weil ich selber kein Leder hatte und auch nicht wusste, woher ich eins bekommen hätte sollen. Recht erfolgreich war ich aber nicht. Wie es jedoch der Zufall oft so will, bin ich ganz unverhofft an Leder gekommen (was ich dafür ausgegeben habe, lass ich mal lieber unerwähnt...). 
Endlich konnte ich mir nun meine eigene Blume machen. 



Und ich freu mich sooo sehr daran, ich könnte den ganzen Tag die Jacke mit der Blume anschauen :) Dann wurd ich heute auch noch drauf angesprochen und ich konnte ganz stolz sagen: "Hab ich selber gemacht" ;) 


Damit hat sich heute wenigstens das Frieren in diesem dünnen Jäckchen bei bescheidenem Wetter und doofem Wind ausgezahlt ;)


Wünsche Euch allen ein schönes Rest-Wochenende und einen guten Wochenstart, liebe Grüße, Carina

Mittwoch, 28. März 2012

Stempeln ohne Stempel - DIY Oster-Tags

Eigentlich wollte ich schon ins Bett gehen, aber dann hab ich was gesehen und dabei ist mir eine Idee gekommen. Plan A war eigentlich ein anderer, aber heraus gekommen sind diese Oster-Geschenkanhänger. 


Ich hab ein paar Bildchen dazu geknipst für euch, wie ich es gemacht habe. 
Zuerst hab ich mir eine kleine Häschen-Vorlage aufgezeichnet. Natürlich kann man auch die Suchmaschine nach einer geeigneten Vorlage bemühen. 


Dann das Innere entweder mit einer kleinen Schere oder einem Cuttermesser herausschneiden.

Eigentlich wollte ich jetzt mit einem großen Ornament-Stempel einmal draufstempeln. Aber irgendwie hat das nicht so geklappt, die Stempelfarbe war nur auf der Vorlage. 

Deswegen habe ich das Innere einfach einmal mit dem Stempelkissen ausgetupft. 



Außerdem hab ich noch eine zweite Variante ausprobiert: mit einem Mini-Stempel das Innere ausstempeln.

Zum Schluss die Häschen ausschneiden und auf vorbereitete Tags aus Tonpapier kleben. Jetzt kann Ostern kommen :)

Liebe Grüße und eine gute Nacht! 

Dienstag, 27. März 2012

Betucht am Dienstag!

Bevor Papagena mit ihrem betuchten Dienstag in die Sommerpause geht, möchte ich doch noch schnell mitmachen :)

Eigentlich trag ich immer einen Schal oder ein Tuch. Ich kauf mir sogar im Sommer welche, weil ich jeden Sommer aufs Neue hoffe, dass ich nicht schwitzen werde und das Tuch einfach tragen kann...Bisher erfolglos...
Mein heutiges Tuch hat mir meine Oma gekauft, als wir 2009 zusammen in Verona waren.




Wünsche Euch einen sonnigen Nachmittag :) Liebe Grüße!

Mittwoch, 21. März 2012

Verloooooosung :)

Hallo ihr Lieben,
ich wollte ja schon lange eine Verlosung machen, aber irgendwie war ich so unentschlossen, was ich denn verlosen könnte. Deshalb hab ich mich heute auf den Weg in die Stadt gemacht und getreu dem Zitat von Selma Lagerlöf, "Schenken heißt, einem anderen das geben, was man selber gerne behalten möchte", etwas Schönes gesucht. Und ich denke, dass ich fündig geworden bin.
Taaaaadaaaaa.


Diese schöne Apfelglückdose soll bald einem von Euch gehören. 
Was du dafür tun musst? Gar nicht viel: Einfach bei mir als Leser eingetragen sein und einen Kommentar bis 4. April 2012, 22 h, unter dieses Posting schreiben. Wer seine Glücks-Chancen verdoppeln möchte, nimmt das obige Bildchen einfach mit und verlinkt es auf seinem Blog. Bitte teilt mir dies mit, damit ich es dann beachten kann. 

Hier noch ein paar Details: 


Nach gemessen hab ich auch noch (mit meinen neuen Lineal. Irgendwie verschwinden Lineale bei mir wie bei anderen Leuten Haargummis. Aber da das Reclam Büchlein auf Dauer einfach nichts war, wurde heute wieder ein Lineal gekauft :)
Die Dose ist ca. 15 cm hoch, 11 cm breit und 11 cm tief. 
Achja, die Dose wird natürlich bei dem Gewinner/in nicht leer ankommen. Der Osterhase wird noch die ein oder andere Kleinigkeit hinein packen :) 
Ich wünsche Euch allen viel (Apfel-)Glück :)
Liebe Grüße, Carina


Edit: Weil jetzt doch schon öfter, sowohl hier als auch per Mail, die Anfrage kam, wo es denn die Dose (und ganz viele weitere tolle Apfelglück-Produkte) zu kaufen gäbe, hier eine kleine Info. Ich habs aus einem Buchladen hier bei, allerdings auch schon in einem Spielwarenladen gesehen. Das ganze stammt aus dem moses. Verlag und heißt eben "Apfelglück". Die haben aber auch noch ganz viele andere tolle Sachen. Hier wäre der Link zur Hompage des Verlages, und hier gehts gleich zur Apfelglück-Seite.

Montag, 19. März 2012

Tatüta Parade

Hallo ihr Lieben,
heute zeige ich Euch mal wieder etwas Genähtes. Gestern hab ich mich nämlich endlich mal wieder an die Maschine gesetzt. Entstanden sind ein paar Tatütas, die näh ich einfach zu gerne.



 
Die Tatütas wandern dann morgen ins Shöppchen, das endlich mal wieder ein bisschen aufgefüllt werden muss.

Liebe Grüße und eine schöne Woche,
Carina

Samstag, 17. März 2012

Erinnerungen sammeln

 Erwachsene erinnern sich nicht daran, wie es war, ein Kind zu sein.
Auch wenn sie es behaupten.
Sie wissen es nicht mehr. Glaub mir. Sie haben alles vergesssen. 
Wie viel größer ihnen die Welt damals erschien.
Dass es mühsam sein konnte, auf einen Stuhl zu klettern.
Wie fühlte es sich an, immer hochzublicken?
Vergessen.
Sie wissen es nicht mehr.
Du wirst es auch vergessen.
Manchmal reden die Erwachsenen davon, wie schön es war, ein Kind zu sein.
Sie träumen sogar davon, wieder eins zu sein.
Aber wovon haben sie geträumt, als sie Kinder waren?
Weißt du es?
Ich glaube, sie träumten davon, endlich erwachsen zu sein.
 (Anfangstext aus Cornelia Funkes Herr der Diebe, Dressler Verlag)

Deshalb sammle ich Erinnerungen :) 
Ich war schon immer ein kleiner "Erinnerungs-Messi". Eintrittskarten, Tickets, Flyer, Speisekarten, U-Bahn-Pläne, Fotos und so weiter hab ich schon immer gerne gesammelt und dann in Heftchen, Alben und Büchlein geklebt. Aber nie so richtig regelmäßig und auch in gefühlte 100 verschiedene Alben.
Aber jetzt hab ich die perfekte Lösung. Gefunden hab ich sie bei der Ja-Sagerin in ihrem feinen DaWanda-Shop.

Mein persönliches Erinnerungsalbum.


Hier kann man sich auch ganz wunderbar beim Gestalten kreativ ausleben. Ich bin ja weniger der Mensch, der abends Fernseh schaut. Da ich mich auch gerne mal alleine beschäftige, ist das für mich eine schöne Abend-Bastelei. 

Besonders schön finde ich, dass auch einfach mal alltägliche Erinnerungen gesammelt werden. Heute habe ich zum Beispiel eine Seite gemacht mit einem Bild von meinem ersten Eis dieses Jahres. Am Ende eines jeden Monats gibts dann noch eine "Alles auf einen Blick"-Seite, worüber ich mich gefreut/geärgert habe, was ich gebacken/gekocht habe, was ich gekauft/genäht/gebastel/gewerkelt habe, was ich gelesen habe, welche Musik ich gehört habe,...
Sammelt ihr auch Erinnerungen?
Liebe Grüße, Carina

Donnerstag, 15. März 2012

Hallo, Frühling!

Heute war soooo schönes Wetter :) Ich hoffe, ihr konntet die Sonnenstrahlen auch ein bisschen genießen. Nachdem ich beschlossen habe, heute keine Hausarbeit zu schreiben, hab ich mich auf den Weg in die Stadt gemacht. Da ich ja meine Kamera noch nicht so lange habe, konnte ich sie bei gutem Licht noch gar nicht so richtig austesten. Deshalb durfte sie mit und ich hab ein bisschen probiert :) Ich nehm euch einfach mit, auf einen kleinen Rundgang durch Regensburg. 









Also Frühling, geht doch :)

Mittwoch, 14. März 2012

[12:12] "Faces"

"Finde Gesichter" war die Aufgabe für den März, oder einfach die Lieblingsgesichter schon gefunden haben :)

Montag, 12. März 2012

12 von 12 im März

Juuuhuu, ich habs endlich mal wieder geschafft. Habs mir auch extra in den Kalender geschrieben ;)

Guten Morgen :) Ich finde Montage eignetlich gar nicht sooo schlimm...

Seminar-Anmeldung fürs kommende Semester. Im Gegensatz zu den Psychologie-Anmeldungen, die immer um 00:00 Uhr sind, meinen es die Schulpädagogen wirklich gut mit uns :)

Auf zum Schweden,...
 
 ...um mit einer lieben Arbeitskollegin zu frühstücken.
 
 Ich war ganz brav und hab nur zwei kleine Übertöpfe gekauft. Ob ich die Farbe lasse weiß ich noch nicht, ich überleg nämlich, ob ich die Töpfe weiß streiche.
 
 Eigentlich hätten meine 12 Bilder nur aus diesem einen Bild bestehen müssen...Lesen für die Hausarbeit...
 
 Außerdem hab ich mich noch durch einige Inhaltsverzeichnisse gewühlt.

 
Die neuen Schuhe gestreichelt, aber mich nicht getraut sie schon anzuziehen.



In der Stadt ein bisschen Schaufester geguggt (und mit einem Green Gate Latte Cup geliebäugelt)

 Kleiner Nachmittagssnak

 Nachdem ich drei Tchibo-Läden abgeklappert habe, bin ich endlich fündig geworden :)

Visitenkarten nach einer Anleitung von Bine gebastelt.

Mittwoch, 7. März 2012

Leckereien in Gläsern und Flaschen – Buchtipp


Ich bin ja ein bekennender Fan der Buchreihe Kreative Manufaktur aus dem Topp Verlag.
Nachdem im Februar zwei neue Bücher erschienen sind, möchte ich sie euch gerne wieder vorstellen. Alleine die Bilder und Verpackungsideen finde ich so schön, dass ich oft einfach nur dasitze und die Bücher zigmal durchblättere.
Den Anfang macht Eingemachtes hübsch verpackt – Leckerein in Gläsern und Flaschen

frechverlag, "Die kreative Manufaktur - Eingemachtes hübsch verpackt, Karina Schmidt und Anna Postel, ISBN 9783772459047

Rezepte und natürlich wieder die passende Verpackung gibt es zu Marmeladen, Geless, Chutney und Relishes, aber auch zu Likören und Soßen, ebenso wie zu aromatischen Ölen und Essigen, eingelegtem Gemüse und Käse. 

 
Das Ganze Buch macht irgendwie noch mehr Lust auf Frühling. Man möchte gerne raus und sofort die leckeren Zutaten dafür einkaufen. Ich möchte dieses Jahr unbedingt ganz viel Marmelade selber machen, weil ich die aus dem Supermarkt gar nicht mehr mag…

So, nun aber zum Inhalt des Buches.
Los geht’s mit der Kategorie "Sommer im Glas". Da hab ich heute das Rezept für eine Himbeerweinsauce ausprobiert. Total lecker im Joghurt oder im Quark. Aber auch zu Eis und Griesbrei oder Milchreis kann ich es mir gut vorstellen. 


Die Marmeladen die es hier zum Nachmachen gibt sind nicht die typischen 08/15 Sachen, sondern bestechen durch Zutaten, die man vielleicht in erster Linie nicht mit Marmelade in Verbindung bringt. Wie wäre es mit einer Vanille-Erdbeer-Marmelade mit grünem Pfeffer? Wers nicht ganz so ausgefallen mag, kann natürlich die Extras weglassen.

Im Kapitel "Kleine Warenkunde" werden beliebte Erdbeersorten vorgestellt. Ich wusste gar nicht, dass es da so viel zu unterscheiden gibt. Für mich waren Erdbeeren einfach immer Erdbeeren. Wobei mein namentlicher Favorit bei der Erdbeere eindeutig „Mietze Schindler" ist :) 
 
Weiter geht es mit dem Thema "Pikant genießen". Egal ob eingelegtes Gemüse und Käse, Pesto oder Chutney (z.B. mit Kirschen, Zwetschgen oder Pfirsichen) hier findet bestimmt jeder seinen ganz eigenen Favoriten.

Aus der Kategorie "Aromaküche" hab ich die mediterrane Würze für Suppen und Soßen ausprobiert. Schon lange wollte ich Gemüsebrühe mal selber machen. Besonders gut finde ich, dass sich die Würze im Kühlschrank ein Jahr lang hält (bzw. halten würde, wenn sie nicht schon vorher weg ist) Auch interessant finde ich diverse Öle und Essige mit Zusätzen.

Außerdem kann man sich unter der Rubrik "Herbstschätze"  für die kühleren Tage (also nur gedanklich, weil wir wollen jetzt ja alle Frühling) den Sommer einfangen. Was haltet ihr von Zitrus-Kürbis-Kugeln, Feigensenf oder einem Orangen-Chili-Gelee?

Bei meinem ersten Buch aus dieser Reihe hatte ich ja noch kritisiert, dass manchmal ein Serviervorschlag wünschenswert wäre. Taaadaaaa, das gibt’s in diesem Buch. Bei jedem Rezept gibt es einen Hinweis, wozu es passt bzw. was man damit verfeinern kann. Natürlich kann man selber auch experimentieren. Aber gerade bei außergewöhnlicheren Rezepten finde ich das unverzichtbar.

Demnächst stelle ich euch dann noch Aromatische Geschenkemit Kräutern vor.
Wer mag, kann hier (wobei zu bemerken ist, dass die zweite Seite gar nicht im Buch ist...) oder hier noch einen Blick ins Buch werfen.
Habt ihr auch ein Lieblingsrezept zum Einmachen? Ich bin gespannt :)
Liebe Grüße, Carina

Sonntag, 4. März 2012

{sonntagssüß} Mozartkugeln

In den Tiefen meines Laptops habe ich vor ein paar Tagen Bilder zu meinen selbstgemachten Mozartkugeln gefunden. Die hab ich letztes Jahr schon gemacht (meine Schoko-Enthaltsamkeit läuft übrigens gut - an die Milka-Herzchen, die ich heute von einer lieben Arbeitskollegin bekommen hab, denk ich einfach nicht und freue mich, wenn ich sie dann Ostern öffnen darf. Nachdem ich zu allererst ein Nougat-Ei von Aldi gegessen hab. Oh mein Gott, was freu ich mich darauf :). Vielleicht sucht ja von euch jemand schon eine kleine Oster-Kleinigkeit. Ist ganz einfach, ich find sie sogar besser als die Original Kugeln.


Wie wirds gemacht? 
Eine 200g Nougatmasse wird in 40 Stücke geschnitten. Wers ganz genau mag, kann daraus jetzt noch Kugeln formen, aber mir haben die Würfel gereicht (Nougat wird eben auch schnell weich, und die Sauerei an den Händen wollte ich mir ersparen) Die Kugeln kommen dann in den Kühlschrank. 
Als nächstes werden 50g (wenn ich mich richtig erinner hatte ich sogar mehr, das ist aber je nach Geschmack, ich wollte zudem eine schöne grüne Farbe bekommen) Pistazien gemahlen (Achtung, nicht die gesalzenen. Ich hab dafür die aus der Backabteilung zur Deko genommen), mit 120g Puderzucker, 320g Marzipan-Rohmasse und 2 EL Rosenwasser (hatte ich nicht, hab einfach Amaretto genommen) verknetet und zu einer Rolle geformt. Von dieser Rollen sollen nun 40 Scheiben abgeschnitten werden. Die einzelnen Stücke ein bisschen platt drücken, jeweils mit einem Nougat-Würfel füllen und zu einer Kugel formen. 


Zum Schluss wird 150g Schokolade geschmolzen und die Kugeln damit überzogen. Ich hab dafür immer ein paar Löffel Schokolade in eine ganz kleine Tasse gegeben, eine Kugel hineingeworfen, mit einem Löffel ein bisschen gedreht und dann herausgeholt. Zum Trocknen wurden die Kugeln dann auf Alufolie gelegt. Zur Deko hab ich noch ein kleines Zuckerherzchen drauf gemacht, das Auge isst ja schließlich mit :) Wobei das wirklich nur für die Optik war. Ich finde das eher unangenhem, wenn man auf dieses Zuckerteil beißt. Bein nächsten Mal werd ich einfach ein paar klein gehackte Pistazien-Stückchen draufstreuen. 




Mein Bedürfnis nach Schokolade hat dieses Postin definitiv nicht gestillt :) Andere Leckerein gibts wie immer hier.
Ich wünsche Euch einen schönen Sonntag :)

Donnerstag, 1. März 2012

Danke, liebe Oma!

Nachdem mein Schal-Projekt eher eine Never-Ending-Story (oder eine Ending-erst-im-nächsten-Herbst-Story) ist hat mir meine liebe Oma noch schnell (also wirklich schnell) einen kuscheligen Schal gestrickt, der gestern mit der Post kam :) Ach, ich liebe es, Post zu bekommen, und wenn denn gleich noch sowas schönes drin ist :) Danke, liebe Oma :)
 

So, und ich werde jetzt gleich mal den abgeblätterten Nagellack ab machen...