Freitag, 13. Januar 2012

Buchtipp: Geschenke aus der Küche

Hallo ihr Lieben,
heute habe ich einen Buchtipp für alle die Spaß am Kochen, Backen, in der Küche Werkeln, schön verpacken und verschenken haben.
Bei der Make a Wish Fotoaktion habe ich euch ja erzählt, dass ich gerne meine „Büchersammlung“ erweitern möchte und das hab ich getan.
In der Vorweihnachtszeit hab ich mir das Buch „Süße Geschenke zu Weihnachten: Leckerein backen und verpacken“ gegönnt und war total begeistert davon. Neben diesem Buch gibt es aus der Reihe Kreative Manufaktur noch weitere, von denen ich mir 3 Stück bestellt habe. 
 
„Eingemachtes hübsch verpackt  und „Aromatische Geschenke mit Kräutern“ erscheinen erst im Februar, aber das Buch „Geschenke aus der Küche“ habe ich schon. Dieses Buch und ein paar Inhalte möchte ich Euch gerne vorstellen.

frechverlag, „Die kreative Manufaktur - Geschenke aus der Küche: Kulinarisches lecker verpackt“, Anne Iburg und Anna Anlauft, ISBN 978-3772459009

Zu erst ganz allgemein: das Buch ist sehr schön aufgemacht, liebevoll gestaltet und mit ganz tollen Bildern illustriert, die wirklich einladen die Rezepte nachzumachen. Auf einer Doppelseite wird ein Rezept samt Bilder vorgestellt und auf der folgenden Seite findet man eine Anleitung für die Verpackung (inkl. Vorlagen im Anhand). Beispiele könnt ihr euch auch hier und hier anschauen. Die Verpackungen finde ich wirklich sehr ansprechend und vor allem lassen sie sich ohne all zu großen Aufwand herstellen. Nebenbei bin ich ganz neidisch auf die tollen Scrapbooking Papiere und Masking Tapes, die verwendet wurden ;) 

Das Buch gliedert sich in folgende Themenbereiche:
Sommerfrüchte: Meine Favoriten sind hier die Kirschschnecken mit Schlemmer-Streußeln und die Apfel-Kiwi Marmelade.
Markttage: Einen Hauch von Italien habe ich mir mit dem Sommergemüse schon nach Hause geholt. 


Die Grünkern-Tagliatelle möchte ich auch unbedingt noch ausprobieren, ich hab nämlich noch nie Nudeln selber gemacht.

Kräuterparadies: Wie wäre es mal mit einem Wildkräuteressig oder einer Kräuter-Gurken Suppe an heißen Sommertagen? 
Welt der Gewürze: Rosmarinkekse, Gewürzmischungen und Kräuter-Lachs-Küchlein gibt’s hier unter anderem zu entdecken. 
Süße Lust: Habt ihr schon mal Karamellbonbons selber gemacht? Hier wird’s gezeigt, wie es geht. In die weißen Haselnuss-Cookies habe ich mich total verliebt. Die sehen schon soooo lecker aus. Und schmecken tun die, ach ich könnte mich rein legen :)


Wintergenüsse: Knäckebrot, Käse-Knusper-Stangen und Sesam Hackbällchen kann man hier unter anderem finden. 
 
Einen klitzekleinen Kritikpunkt habe ich aber trotzdem. Bei einigen, ausgefalleneren Rezepten würde ich es schön finden, wenn angegeben wird, wofür man die Sache verwenden kann. Das Schoko-Chili Salz zum Beispiel finde ich sehr interessant, weiß aber nicht wirklich, was ich damit anstellen soll, bzw. wozu es passen könnte.
Nichtsdestotrotz kann ich das Buch uneingeschränkt empfehlen. Egal ob für sich selbst, oder als Geschenk. Vor allem freue ich mich schon auf die Neuerscheinungen im Februar. Bis dahin werde ich noch einige der Rezepte ausprobieren, die unglaublich Lust auf Frühling und Sommer samt der saisonalen Produkte machen :)

Getaggt :)

Ich wurde getaggt :) "Häää? Was ist das??" waren meine ersten Gedanken. Aber dann habe ich mir die Sache bei herzrot, die mich getaggt hat, mal genauer angeschaut.
Für alle, die genauso ahnugslos sind wie ich es war, hier die Regeln:

1. Verlinke die Person, die dich getagged hat.
2. Beantworte die Fragen, die gestellt worden sind.
3. Tagge anschließend 5 weitere Leute.
4. Gib den Leuten bescheid die getaggt wurden.
5. Stelle 11 Fragen an die, die getaggt wurden

Hier also die Antworten zu den Fragen, die mir gestellt wurden:

1. DIY? Ja, nein, warum?
Jaaaaa, auf jeden Fall. Warum? Weil es Spaß macht und individuell ist. Mir wurde schon gesagt, dass ich sehr oft sage: "Ach, das kann man doch auch selber machen!" ;)
2. Was passiert an Deinem perfekten Wochenende?
Da ich ja meistens am Wochenende arbeite, gehört in erster Linie zu einem perfekten Wochenende ein freies :) Ich würde gerne ganz ausgiebig frühstücken und vielleicht irgendwie was wellnessmäßiges machen, oder shoppen :)
3. Wenn es eine gibt, Welche Zeitschrift liest Du am liebsten?
Die NEON lese ich eigentlich ganz gerne; zur Zeit aber auch so Deko-und Einrichtungs-Heftchen
4. Wenn Du könntest, würdest Du etwas an Dir verändern? Wenn ja, was?
Rein äußerlich würde ich gerne ein paar Kilo weniger haben, sowie eine schönere Nase ;) Ansonsten wäre ich gerne in manchen Situationen gelassener und ein Putzfimmel wäre das ein oder andere Mal auch nicht schlecht.
5. Ein Jahr in einer anderen Stadt. Welche wäre es?
Das ist irgendwie die schwierigste Frage für mich, weil es ganz viele schöne Städte gibt, die ich gerne mal besuchen würde. Aber ich lege mich jetzt mal auf New York fest.
6. Wie isst Du Deine Spaghetti? 
Mit Löffel und Gabel.
7. Filme oder Serien?
Ich geh ganz gerne ins Kino, deswegen eher Filme.
8. Was machst Du besonders gerne (evtl. Hobby)?
Meine Lieblingsbeschäftigungen sind derzeit fotografieren, nähen, lesen und in der Bloggerwelt surfen
9. Lieblingsfarben?
rot
10. Lieber geschminkt oder ungeschminkt?
Meine Schminke besteht eigentlich nur aus einem Kajalstift, aber der muss dann doch sein.
11. 3 Lieblingsgegenstände!
Meine Nähmaschine, meine Spiegelreflexkamera und mein Bett :)


So, und folgende Personen werden von mir getaggt:
Kirsten, Heidi, Hanni, Christine, und Hanna

Und zu guter Letzt noch meine Fragen für Euch:
 
1. Wohin würdest du gerne mal reisen?
2. Worauf freust du dich noch in deinem Leben?
3. Was ist für dich ein Glücksmoment?
4. Dieser Song müsste auf den Soundtrack deines Lebens:
5. Was liegt gerade links von dir?
6. Was ist dein kostbarster, materieller Besitz?
7. Was willst du morgen unbedingt erledigen?
8. Lieblingsjahreszeit?
9. Worüber hast du dich heute gefreut?
10. Welches Buch liest du gerade?
11. Worauf könntest du verzichten?

Dienstag, 10. Januar 2012

Genäht und Gewonnen

Hallo ihr Lieben :)

Ich hab mal wieder ein bisschen genäht. Nämlich meinen ersten "Großauftrag" an Tatütas.
Vier verschiedene und vier im Fliegenpilz-Style. Ich muss sagen, dass es mir ganz viel Spaß gemacht hat, ich fand es auch gar nicht nervig, immer das gleiche zu nähen. Zur Abwechslung hat frau ja verschiedene schöne Stoffe und Webbänder. 

 
Leider sind mir die Taschentücher ausgegangen, (ich lasse unerwähnt, dass ich schon seit 2 Wochen Toilettenpapier zum Naseputzen benutze) sonst hätte ich die Tatütas gleich noch gefüllt. Jetzt hoffe ich bloß noch, dass sie der neuen Besitzerin gefallen, die werden nämlich gleich abgegeben :)

Von meiner Oma hab ich ein Stück Strickstoff und ein Stück schwarzen Jersey bekommen. Eigentlich wollte sie sich daraus einen Loop nähen, aber irgendwie sind die Sachen dann zu mir gekommen. Der Kommentar meiner Schwester war dazu nur: "Carina, du nimmst die Oma voll aus!" Aber das stimmt gar nicht, weil die Oma hatte den Stoff schon am Dachboden verstaut und ihn mir gerne gegeben :) Das war mein erstes Mal, dass ich mit Jersey genäht habe. Aber auch gar nicht so einfach, was hab ich beim Stecken geflucht, weil sich sowohl der Jersey, als auch der Strickstoff gezooooogen haben. Ich finde aber trotzdem, dass das Ergebnis recht nett geworden ist. 


Zu guter Letzt möchte ich Euch noch meinen Gewinn von Jasmin (Veilchenschön) zeigen. Ich hab mich ganz narrisch gefreut und lasse mir gerade nebenbei die Schokolade schmecken. 


Ein wunderschönes Utensilo von IB Laursen, ein süßer Anhänger und gaaaanz viel Schokolade waren in dem Paket :) Auf der Karte stand außerdem drauf, dass ich die Schokolade nicht auf einmal essen soll ;) Der Kommentar meines Freundes dazu war nur: "Kennt die dich wohl?" :D
Liebe Jasmin, vielen lieben Dank für dieses tolle Päckchen!

Dieses Posting ist gleichzeitig mein erster Beitrag zum Creadienstag. Wer heute sonst noch kreativ war, könnt ihr euch dort anschauen.
Liebe Grüße und einen schönen Abend wünsche ich Euch!

Mittwoch, 4. Januar 2012

Knoblauchöl

Mögt ihr gerne Knoblauch? Ja? Dann hab ich was richtig leckeres für euch. Nämlich ein selbstgemachtes Knoblauchöl. Ganz einfach, ganz schnell und ganz lecker. Zutaten braucht ihr auch nicht viel, nur Knoblauch und Öl. Für einen Liter Rapsöl benötigt man zwei Knollen Knoblauch. 


Diese zwei Knollen werden einfach zerteilt. Ich hab euch ja gesagt, dass es nicht viel Arbeit wird, deshalb wird der Knoblauch auch nicht geschält. Lediglich die Schale, die beim Zerteilen abfällt wird weggeworfen. 
Die Knoblauchzehen kommen nun mit ca. einem viertel Liter des Öls in einen Mixer und werden feinstmöglich zerkleinert. Dabei werdet ihr schon einen kräftigen Knoblauchgeschmack in euerer Küche haben ;)
Das Ganz in eine saubere Flasche füllen und mit dem Rest des Öls auffüllen. Das Öl sollte nun eine Woche ziehen, dabei jeden Tag ein bisschen geschüttelt werden.
Nach 7 Tagen einfach absieben, dazu ein Sieb mit einer doppelten Lage Küchtentücher auslegen. Zum Schluss das Öl in saubere Flaschen abfüllen.
Und dann einfach Genießen :) Ich finde es sooo lecker! 




Ich verwende das Öl übrigens für so ziemlich alles. Egal ob für Dressings, Marinaden oder zum Anbraten (von Garnelen mmmmmh)

Montag, 2. Januar 2012

[12:12] "Make a Wish"

Bine und Andrea haben sich für dieses Jahr ein tolles Fotoprojekt überlegt. Ich habe im letzten Jahr schon immer ihre gesammelten Montasmotti verfolgt, war aber selber irgendwie nicht in der Lage, das kommende Monat mit einem Schlagwort zu betiteln. Deshalb freue ich mich auf die neue Photo Challenge, vor allem, weil ich dieses Mal mit meiner neuen Kamera perfekt ausgerüstet bin :)
Für den Januar lautet das Motto „Make a Wish“. Ein wunderschönes Thema, denn Wünsche hat doch jeder.

Ganz klar wünsche auch ich mir Gesundheit für mich und meine Lieben, einfach ein schönes, glückliches und zufriedenes Jahr. Aber bei so einer schönen Aktion mag ich nicht darüber nachdenken, was wäre wenn…
Deshalb habe ich mich ganz bewusst für Wünsche entschieden, die ich auch beeinflussen kann, bzw. von denen es sich schön träumen lässt, weil es einfach Herzenswünsche sind.

So, jetzt aber los.

Mein wohl allergrößter Wunsch ist eine Reise nach New York, am liebsten im Winter. Ich möchte nämlich uuuuunbedingt mal vor dem Rockefeller Center unter dem riesigen Christbaum Schlittschuhfahren. Hach, einfach ein Traum.
Da sich dieser Wunsch wohl auch dieses Jahr noch nicht realisieren lässt (ebenso wie mein Wunsch Kambodscha zu bereisen), würde ich mich dieses Jahr sehr über einen Urlaub freuen. Ganz egal, ob es eine Städtereise oder ein Strandurlaub ist. 


Ich möchte im kommenden Jahr einfach wieder mehr selber kochen und vor allem auch gesünder essen. Verbunden damit ist die Hoffnung, dass dadurch auch ein paar Pfunde purzeln ;) 



Nähtechnisch würde ich mich dieses Jahr gerne ans Klamotten nähen für mich machen. Plan A wäre eine Joana für den Frühling (nachdem ich ausgiebig auf dem Stoffmarkt Material dafür geshoppt habe).


Ich wünsche mir meine Büchersammlung zu erweitern. Ich hab mir extra ein Billy Regal gekauft (das noch gar nicht steht…), in das Bücher kommen, die man immer mal wieder in die Hand nimmt, ein bisschen drin blättert und die ein oder andere Idee findet. Dazu gehören für mich Bildbände, Rezeptbücher, Wohn- und Einrichtungsbücher, Bücher über Fotografie, Kreativbücher (Nähen, Basteln, Deko,…). Also mein Amazon-Wunschzettel würde sich ganz gut bei mir im Regal machen :)