Donnerstag, 1. November 2012

Buchvorstellung: Vintage Tea Party


Hallo ihr Lieben :)
Ich würde ja unglaublich gerne mal nach England reisen, aber ob ich mir vorstellen könnte, dort zu leben, weiß ich nicht. Es gibt allerdings eine schöne Tradition der Engländer die mich dann doch überzeugen könnte, nämlich die Tea Time :) Wenn ich mir vorstelle, in einem kleinen Cottage zu sitzen und meine englischen Freundinnen zum Bridge erwarte, zusammen leckeren Tee und noch leckerere Sandwichs, Scones, Kuchen, Muffins und Shortbread zu essen, dann könnte mir das durchaus gefallen :) Wenn ihr auch Gefallen an dieser Vorstellung habt, dann kann ich euch ein schönes Buch empfehlen, das die Teatime zum Thema hat. 
Die wichtigsten Infos auf einen Blick:
Titel: Vintage Tea Party
Autor: Carolyn und Chris Caldicott
ISBN: 978-3772525292
Verlag: Freies Geistesleben
Preis: 18,90

Wie ist das Buch aufgebaut?
Das schöne an diesem Buch ist, dass es nicht nur aus leckeren Rezepten besteht, sondern auch ganz viele Geschichten drum rum erzählt werden. Am Anfang des Buches gibt es allgemeine Infos zur Teatime, wie es dazu kam, welcher Tee passt am Besten, welche Accessoires brauche ich, und und und.
Dann folgen die eigentlichen Rezepte, die sich in folgende Kategorien unterteilen
-         Eingemachtes: Der Einleitungssatz zu diesem Kapitel sagt alles: „Es gibt nichts, was sich mit einem großzügigen Löffel selbstgemachter Konfitüre auf einem warmen Scone, mit Himbeermarmelade, die von einem luftigen Biskuitkuchen tröpfelt, oder mit zerfließendem Lemon Curd auf einem frisch aus dem Ofen kommenden Törtchen vergleichen ließe“ (S. 33)
-         Tee im Salon: Egal ob deftige Sandwiches oder Kuchen, hier findet bestimmt jeder seinen ganz eigenen Favoriten. Die Bilder sprechen auf jeden Fall für sich :)
-         High Tea: Hier geht es herzhaft und ausgiebig sättigend zu, denn der High Tea wird, im Gegensatz zum Afternoon Tea, am Ende eines Arbeitstages serviert und zusammen mit der ganzen Familie genossen. 
-         Tee im Garten: Ich habe ja immer noch keine Scones ausprobiert, obwohl ich die auf Bildern bisher immer so ansprechend fand. Bestimmt werde ich jetzt endlich mal welche backen, das Rezept gibt’s nämlich in diesem Kapitel. Wers nicht so süß mag, findet hier auch das perfekte Gurkensandwich.
-         Tee am Kamin: Passend zum Herbst und Winter gibt es in diesem Kapitel Rezepte, die sich am Beste vor einem knisternden Kamin verzehren lassen.
-         Tee im Kinderzimmer: Auch für die Kleinsten und deren Puppen und Teddys werden hier tolle Sachen vorgestellt.

Insgesamt finde ich das Buch sehr gelungen, weil es vor allem Rezepte sind, die ich noch gar nicht kannte. Man findet wirklich interessante und ausgefallene Sachen, die bei uns weniger bekannt sind oder schon in sämtlichen Variationen veröffentlicht wurden. Die Aufmachung finde ich mit den Rezeptbildern, aber auch schönen Landschaftsfotos, sehr gelungen. Besonders gut finde ich die Geschichten die nebenbei erzählt werden, das vermittelt irgendwie so den englischen Flair, der so gut zur Teatime passt. So, ich mache mir jetzt meine eigene Teatime mit einem Stück Zitronenkuchen.
Euch allen noch einen schönen Feiertag und dem Rest, der nicht in den Genuss eines Feiertages gekommen ist, auch einen schönen Abend :)
Liebe Grüße, Carina

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich ganz narrisch über jeden Kommentar von euch :)