Freitag, 24. Februar 2012

Fisch aus dem Pergament

Freitags ist ja so ein obligatorischer Fisch-Tag, deswegen möchte ich Euch heute ein total leckeres Rezept vorstellen, das ich gestern Abend ausprobiert habe, nämlich einen Pangasius aus dem Pergament. Gefunden habe ich das Rezept hier. Die genauen Mengenangaben gibts dann auch dort. Ich hab ein paar Bildchen dazu gemacht, Essen fotografier ich einfach zu gerne ;)

Zuerst werden die Kartoffel- und Zucchini-Stückchen in der Pfanne angebraten und gewürzt.

Die Fischfilets werden auf ein ausreichend großes Stück Backpapier gelegt und ordentlich gewürzt. Da darf man echt nicht sparen! Ich hab frischen Knoblauch, Salz, Pfeffer und die wohl beste Gewürzmischung der Welt genommen. Nämlich das Bushveld aus dem Eine Welt Laden. Dabei handelt es sich um eine Mischung aus getrockneten Tomaten und Oliven, Pfeffer, Paprika und Basilikum aus einer Gewürzmühle.

Als nächstes werden die Kartoffel-Zucchini-Würfel auf den Fisch gegeben, ebenso die Tomaten. Jetzt kommt noch eine ordentliche Menge Kräuter drauf. Da ich keinen frischen Rosmarin und Thymian hatte, gabs einfach getrockneten. Hat genauso geschmeckt. Zum Schluss noch ein paar Spritzer Zitronensaft und ein bisschen Olivenöl.

Dann ein Päckchen schnüren und das Ganze für 15 Minuten bei 180 Grad in den Ofen geben. In der Zwischenzeit hab ich noch einen Salat gemacht, wobei es den fast gar nicht mehr gebraucht hätte, weil ja schon viel Gemüse dabei ist.

Und so sah das Ganze dann auf dem Teller aus :) Guten Appetit :)

1 Kommentar:

  1. Danke für das tolle Rezept, habe ich gleich gemerkt!
    LG
    Theresa

    AntwortenLöschen

Ich freue mich ganz narrisch über jeden Kommentar von euch :)