Freitag, 30. September 2011

Gutschein- und Botschaften-Überbringer

Ich bin jemand, der gerne Gutscheine verschenkt und welche bekommt. Viele sagen, Gutscheine seien unpersönlich. Aber das finde ich gar nicht. Wenn man sich Gedanken darüber macht, womit man dem anderen eine Freude machen kann, finde ich das optimal :)
Und wenn dann noch ein kleiner Gutscheinüberbringer dazu kommt, ist das gar nicht mehr unpersönlich. 



Mit diesen kleinen genähten Herzchen lassen sich wunderbar kleine Geschenke überbringen. 


 Geldgeschenke

 
Gutscheine

 
 Liebe Botschaften

Oder einfach nur so - als Deko

Ich hab beim Nähen ein paar Bilder geknipst und werd daraus ein kleines Tutorial erstellen, dass es dann spätestens heute Abend hier zu sehen gibt.
In diesem Sinne, herzliche Grüße!

Montag, 26. September 2011

Genähte Kleinigkeiten

Da ich noch ganz fleißig am Stricken bin, muss meine Nähmaschine noch ein bisschen auf ihren nächsten Einsatz warten. Mein Freund meinte nur zu mir, dass Stricken für mich sowieso günstiger und billiger wäre, weil ich da so langsam bin... Einen Vorteil hat das Stricken zur Zeit außerdem noch: Ich friere immer so schnell und mit Nadel und Wolle lässt es sich auf der Couch besser in eine Decke kuscheln, als mit der Nähmaschine... Aber nein, ich bleibe schon beim Nähen :)
Nachdem sie von der Reperatur zurück kam, musste ich sie natürlich gleich mal testen.

Entstanden ist ein Kinder-Loop, den ich für die Aktion Weihnachten im Schuhkarton genäht habe. Bis zum Abgabetermin der Schuhkartons ist zwar noch ein bisschen Zeit, aber der Fleece hat ganz laut gerufen, dass er endlich angeschnitten werden will :) Also habe ich ihm diesen Wunsch erfüllt!


Da ich dann gleich im Fleece-Anschneiden war, wurde noch ein kleines Kirschkernkissen genäht.



Vorne Baumwolle, hinten kuschelweicher Fleece. Irgendwie sehen die Sterne auf den Bildern immer so schief aus, aber in Wirklichkeit sind sie echt gerade.

Zu guter Letzt gab es noch ein Kirschkernkissen für meine Oma. Dieses Mal mit Hotelverschluss, damit der Überzug auch mal gewaschen werden kann. Natürlich auch wieder Fleece - jetzt aber in rot. Das Pink wollte ich meiner Oma doch nicht antun ;)





Ich glaube, ich muss jetzt doch ein bisschen Stoff zurecht schneiden. Irgendwie bin ich jetzt ganz motiviert, außderdem schweben mir noch zwei "Projekte" vor.
Ich wünsche Euch noch einen erholsamen Abend und eine schöne Woche!

Freitag, 23. September 2011

Herbstboten [beauty is where you find it]

Bei diesem wunderschönen Herbstanfang habe ich ich den heutigen Tag hauptsächlich draußen genoßen. 
Bei Sonnenschein habe ich mir ein paar Hagebutten abgeschnitten und auch meinen Finger mit erwischt... Diese habe ich dann gleich draußen vor der Haustüre verarbeitet.
Allerdings war das gar nicht so einfach. Ich wusste nicht, dass Hagebutten so unglaublich hart sind, dass man nicht einfach mit dem Draht durchstechen kann. Deshalb habe ich dann erst mal mit Hammer und Nagel vorgearbeitet.
Hier mein Ergebnis:


Weils so schön war, habe ich mich gleich noch an einen Türkranz gewagt. Der ist jetzt ein bisschen größer und demnach auch schwerer, so dass er nicht im Kreis bleibt und zum Ei wird. Deshalb muss ich mir bezüglich der Aufhängung noch was überlegen. 


Das Herzchen habe ich aus Leinenstoff genäht und mit einem kleinen Trachten-Herzknopf aufgehübscht. Mit dem Kranz bin ich aber irgendwie noch nicht so zufrieden...Vielleicht kommt mir heute Nacht noch eine gute Idee (nachts habe ich irgendwie die besten Ideen. Zu Schul-Zeiten bin ich schon aufgewacht und wusste auf einmal wie die Mathe-Aufgabe aus der Klausur zu lösen gewesen wäre...)
Noch mehr Herbst gibt es übrigens bei Frau Pimpi.
Genäht habe ich heute auch ein bisschen, aber das zeige ich euch dann morgen!
Ein schönes sonniges Wochenende!

Donnerstag, 22. September 2011

Mein Mammut-Projekt...

...oder ich stricke mir einen Schal. Der dann 2013 fertig ist.
Dieser Woll-Berg will verstrickt werden...


Für mich ist das tatsächlich ein riesen Projekt. Gestrickt habe ich nämlich das letzte mal in der 6. Klasse im Wahlfach Handarbeit (meine ersten und letzten Socken, die ich sogar immer noch habe :) Außerdem soll es kein einfach Schal werden, sondern ein ziemlich breiter Schlauchschal. Das gute Stück ist also 65 cm breit, in Maschen sind das 180. Da ich mich für dünne Wolle entschieden habe, weil ich den Schal nicht nur draußen tragen will, stricke ich zudem mit einer 3er Nadel. Die Arbeit habe ich dabei einfach unterschätzt.
Zwischenstand nach 2 Tagen:


Zwischenzeitlich habe ich alles schon ein bisschen bereut...Zumal es bei H&M genau das Teil für 10€ (!!) gibt...Aber ich bleibe tapfer :)

Heute, nach 6 Tagen, bin ich also soweit:

 
Jetzt habe ich sogar schon ein Knäul verstrickt und brauche nur noch 1,50 Meter :D

Ab morgen gibts wieder Genähtes, gestern kam nämlich meine geliebte Maschine wieder :)
Einen schönen Abend euch allen!

Mittwoch, 21. September 2011

Herbst-Lasagne

Ich habe heute in einer Zeitschrift ein sehr lecker aussehendes Lasagne-Rezept gelesen und gleich heute Abend ausprobiert. Allerdings habe ich es ein bisschen abgeändert, weggelassen, hinzugefügt und und und...und es war total lecker :) 



Ich hab die Lasagne mit Champignons, Zucchini und Hackfleich gemacht. Perfekt für kühle Herbsttage.
Wer es gerne ausprobieren möchte, hier das Rezept:


Zutaten: 150 g Champignons - 150 g Zucchini - 500 g Hackfleisch (hier kann man natürlich je nach Geschmack abändern, auch von der Menge. Ich habe jetzt 500 g Hackfleisch genommen, weil wir es gerne essen und ich immer die 500 g Packung kaufe und somit nix weggeworfen werden muss) - 2 Zwiebeln - 2 Knoblauchzehen - 200 g Crème fraîch - Gewürze (Thymian, Rosmarin, Salz, Pfeffer,...) - vier bis fünf Lasagneblätter - Reibekäse


Zuerst die Lasagneblätter in kochendem Salzwasser 10 Minuten garen. Herausnehmen und ein bisschen Öl dazu geben, damit sie nicht zusammenkleben und später einzeln verarbeitet werden können. 
Jetzt die Champignons putzen und in Scheiben schneiden; Zucchini in kleine Würfel schneiden; Zwiebeln und Knoblauch klein schneiden.
Nun die Zwiebeln und den Knoblauch in der Pfanne andünsten. Pilze und Zucchini dazu geben und kurz scharf anbraten. Dann herausnehmen und beiseite stellen. Jetzt das Hackfleisch anbraten und den Rest wieder dazugeben. Crème fraîch einrühren und gut würzen.


In eine gefettete Auflaufform eine Lasagneplatte legen, eine Hälfte davon mit der Pilz-Hackfleisch-Masse füllen, dann die andere Nudelhälfte umklappen. Ebenso mit den anderen Platten verfahren. Am Ende noch die restliche Masse auf den Nudeln verteilen und mit Käse bestreuen.
Jetzt bei 220° im Ofen ca. 10 minuten backen. 
Guten Appetit :)
 

Freitag, 16. September 2011

Hach, ich freu mich so...

...nein, eigentlich bin ich ein bisschen traurig. 
Ich habe nämlich über eine Agentur Nachhilfe gegeben und gestern hatte ich meine letzte Stunde. Und das bei einer ganz lieben Familie. Ich hab mit der Nachhilfe jetzt leider aufgehört, weil ich seit September einen richtigen 400 Euro-Basis-Job habe.
Und wisst ihr was, ich hab ein sooooo tolles Geschenk bekommen. Ich bin echt gerührt und freue mich sooo narrisch darüber! Ich habs sogar die ganze Zeit neben mir liegen, damit ich es immer wieder anguggen kann :)

 

Das ist eine kleine Handarbeitsschere und in der Karte befindet sich noch ein Gutschein eines Stoffladens :) Morgen, Montag und Dienstag muss ich noch arbeiten, aber ihr könnt euch sicher vorstellen, was ich dann am Mittwoch machen werde? Genau, Stoff shoppen! Deshalb brauche ich auch meine Nähmaschine wieder! Jetzt! Sofort! Okay, am Mittwoch! 
Ich sag an dieser Stelle einfach noch mal DANKE DANKE DANKE :)

Donnerstag, 15. September 2011

Alternativen suchen und finden

Letzten Donnerstag habe ich meine geliebte Nähmaschine nun doch eingeschickt. Ich hatte irgendwie so ein ungutes Gefühl, weil sie teilweise so seltsame Geräusche gemacht hat. Aber jetzt vermisse ich sie schon ganz schrecklich! Ich hätte so viele Ideen, die ich gerne umsetzen würde...
Da ich nun zu einer kleinen Nähpause gezwungen bin, habe ich mich anderweitig umgesehen. Nix tun geht ja nicht, irgendwas müssen meine Hände schon werkeln :)

Seit längerer Zeit suche ich schon nach einer Häkelanleitung für kleine Röschen, die man auf Haarspangen "spießen" kann. Und vor ein paar Tagen wurde ich fündig :) 
Ich muss dazu sagen, dass Häkeln nie so mein Ding war. Ich bin einfach nicht fähig "richtig" zu häkeln. Ich habe in der Grundschule schon immer versucht mir eine Tasche zu machen, aber das war nie möglich, weil ich das Stück am Ende um einiges breiter oder schmäler war als am Anfang...
Deshalb habe ich meine Häkel-Karriere schnell beendet. Aber es gibt einfach zu schöne Dinge, um ganz aufzugeben. 
Nachdem ich ja mit Hilfe von youtube schon kleine Blümchen gemacht habe, habe ich mich doch noch mal dran gewagt. Ich bin sehr froh es getan zu haben.


Hier einmal das Haarklämmerchen. Ich finde es einfach sooo süß :)

Noch zwei Alternativen: Frau muss schließlich den Haarschmuck der Kleidung anpassen können :)


Und weil ich dann schon mal "drin" war im Häkeln, hab ich gleich das ganze ein bisschen vergrößert: Eine Blumen-Brosche

 Irgendwie konnte ich dann gar nicht mehr aufhören. An den Bildern merkt man, dass mein Woll-Repertoire nicht das größte ist :)
Stricken werde ich die Tage auch noch. Ein Schlauchschal soll es werden, jedoch befürchte ich ein Großprojekt...
Euch allen einen schönen Abend :)

Montag, 12. September 2011

12 von 12 im September

...oder warum ich mich auf den Herbst freue. 

 Herbstdeko: Ein Marmeladenglas mit Masking Tape bekleben und mit Naturprodukten füllen

Wenn ich Knallerbsen sehe, fühle ich mich in meine Kindheit zurück versetzt. Auch heute noch zupfe ich mir eine Handvoll ab, wenn ich zu Fuß unterwegs bin und werfe sie vor mir auf den Weg um dann drauf zu hüpfen :)
Typische Herbstspeisen: Zwiebelkuchen oder...

 Apfelkuchen mit Walnuss und Zimt mmmmmh :)

Herbst-Shopping: Strickjacken, lange Shirts, Tücher, Schals, Stiefel
Heiße Schokolade und Tee :)

Mein Geburtstag :)

Die letzen Sonnenstrahlen draußen genießen (das Model ist übrigens meine kleine Schwester, die auch mal in meinem Blog vorkommen wollte ;)

Gibts was schöneres als eine heiße Badewanne an einem regnerischen, kalten Tag?
Weihnachtsstoffe aussuchen und bestellen :)
Sich mit einer kuscheligen Decke, selbstgestrickten Wollsocken von Oma und einem guten Buch auf die Couch kuscheln :)

Kerzen zaubern einfach eine tolle Stimmung 

Ich wünsche Euch allen einen schönen Herbst :)
Mehr 12 von 12 gibts wie immer hier.

Freitag, 9. September 2011

Glückspilz :)

Heute möchte ich euch gerne meine Schätze zeigen, die ich vor kurzem gewonnen habe :) Ich muss sagen, ich war ein richtiger Glückspilz :) 

Alsoooooo…Zuerst habe ich bei der lieben Andrea dieses unglaublich tolle Stempelset gewonnen :) Nachdem ich in verschiedenen Blogs ganz tolle gestempelte Sachen gesehen habe, standen Stempel ziemlich weit oben auf meiner Wunschliste :)
Zusammen mit dieser süßen Karte kam das Set bei mir an.


Beim Auspacken war ich ganz schön aufgeregt, so wie vor Jahren an Weihnachten. 


Da ich mich damit ja gar nicht auskenne, war ich erst mal überrascht, dass man sich die Stempel selber erst zusammen basteln muss. 


Aber ich habe festgestellt, dass das die Freude noch steigert. Vorfreude ist einfach wirklich die schönste Freude. Früher konnte ich das immer nicht verstehen, wie man so was sagen kann, aber je älter ich werde, desto mehr kann ich dem zustimmen. 
Ich habe dann natürlich gleich losgelegt. Das Endergebnis sah dann so aus:

Dann musste ich erst mal losziehen und mir ein Stempelkissen besorgen, was gar nicht so leicht war. Im dritten Anlauf konnte ich dann ein blaues und ein gelbes finden. An die Stempler unter euch: Wo kauft ihr denn eure Stempelkissen, bzw. welcher Hersteller ist denn gut? Danke für euere Hilfe :)
Hier also dann noch einmal gestemeplt :)


Ich glaube, mit dem Stempel könnte ich mich anfreunden :) Danke liebe Andrea :)
 
Mein zweiter Gewinn stammt von DaWanda und auch darüber habe ich mich riesig gefreut. 
Schaut mal:


Ist das nicht uuuuuuuuuuuunglaublich toll :)



So, und zum Schluss möchte ich euch noch eine wunderschöne Karte von der lieben Christine zeigen. Die Christine hat bei meiner kleinen Verlsoung gewonnen und als Dankeschön habe ich eines von ihren Kunstwerken erhalten :) Zusammen mit einem ganz tollen Lesezeichen.


Dankeschön :)

Sonntag, 4. September 2011

Was nicht passt, wird passend gemacht!

Hallo ihr Lieben :)
Ich habe mal wieder ein bisschen gebastelt :) Das hier waren meine "Zutaten":
 

Herausgekommen ist dabei das hier: 
 

Ich finde schön gestaltete Schachteln oder Metalldosen einfach toll und so dekorativ :) Da ich noch eine etwas einfarbige Papierschachtel (ehemals Pralinenschachtel) übrig hatte, habe ich mich etwas daran "vergriffen" :) Zumal ich zufällig bei Müller so schönes Scrapbooking-Papier gefunden habe.
Wenn ihr auch noch ein bisschen Papier und eine Schachtel habt, dann zeige ich euch jetzt schnell wie das Ganze funktioniert.

Zuerst misst man die Breite der Schachtel (mit dem Deckel einfach genauso verfahren) und gibt oben und unten ca. 1,5 cm dazu. So ausschneiden, dass es einmal um die Dose herumpasst und einfach aufkleben.
Die überstehenden Enden im Abstand von ca. 1 cm einschneiden und nach Innen kleben.



 
 

Für das Beziehen habe ich Geschenkpapier genommen. Je dünner das Papier, desto besser lassen sich die überstehenden Enden umkleben und halten besser.
Für den Deckel jetzt noch einen Kreis mit dem Durchmesser der Schachtel ausschneiden und so aufkleben, dass man das Umgeklebte der Seiten nicht mehr sieht. 
Und schon hat man aus einer langweiligen Dose eine ganz individuelle gemacht :) Wer mag, kann diese jetzt noch ein bisschen verzieren.
Ich habe zum Beispiel an der Seite noch eine Klöppelspitze angebracht.


Auf der Oberseite des Deckels habe ich außerdem Zackenlitze rumgeklebt und das Ganze mit 3D-Stickern noch ein bisschen aufgepeppt :)

 

Jetzt seid ihr dran :) Viel Spaß beim Nachmachen.
Allen noch einen schönen Sonntag mit hoffentlich so viel Sonne wie hier :)
Liebe Grüße, Carina