Samstag, 25. Juni 2011

Eigentlich bin ich ja krank...

...aber irgendwie macht mich das im Bettliegen noch kränker. 
Vor allem mit dem Gedanken, dass ich mir ja den Stoff für das Täschchen aus meinem neuen Buch schon zurecht geschnitten habe... Von daher konnte ich erst recht nicht ruhig da liegen und warten. 
Also habe ich mich aus dem Bett gewagt und an die Maschine gesetzt. 


Ich bin mit meinem Ergebnis sehr glücklich und besser ging es mir danach auch gleich noch. 
Vorne habe ich eine Stoffblume als Applikation angebracht.


Mein Bruder hat mir neulich ein Lederarmband mit Anhängern geschenkt, aber leider ist mir das irgendwie gerissen. Deshalb habe ich einfach die Anhänger auf ein Samtband gefädelt und es schmückt jetzt meine Täschchen. 


Ich bin total verliebt in den Stoff. Das lila und das rot, einfach ein Traum :)


Euch allen ein schönes (und gesundes) Wochenende. 

Das kann ich doch selber!

Letzte Woche war ich zusammen mit drei lieben Freundinnen beim Pizzaessen und wir hatte einen sehr schönen Abend. 


Von einer Freundin entdeckte ich dann einen total süßen kleinen Geldbeutel, der perfekt zum Weggehen war, weil er einfach überall hineinpasste. Als sie mir erzählt hat, wo es diesen zu kaufen gibt, meinte sie, ich könnte ihn mir ja auch holen.
Aaaaaber, da ich ja jetzt eine Näherin bin ;), mach ich mir das das selbst! 
Nach ein bisschen Rumprobieren hab ichs dann auch ganz passabel geschafft.
Den ersten Geldbeutel habe ich nur im Außenstoff mit Vlieseline verstärkt, den Fächer, wo später das Geld ist, nicht. Das war mir aber ein bisschen zu lasch. Deswegen hab ich gleich noch einen zweiten ausprobiert, diesmal beides verstärkt, und siehe da, ich bin sehr zufrieden :)


 

Mittwoch, 22. Juni 2011

Sommertag

Nachdem heute endlich mal wieder ein schöner, sonniger Tag war und ich außerdem mittwochs immer unifrei habe, habe ich mich dazu entschlossen, ein bisschen in die Stadt zu fahren.
Zuerst hab ich ein bisschen in der Sonne meinen neuen Krimi gelesen und einfach nur den Tag genossen. Außerdem kann man am Bismarckplatz so wunderbar Leute beobachten.


Nachdem es mir dann aber irgendwann doch zu heiß wurde, habe ich mir erstmal ein Eis gegönnt. Joghurt-Heidelbeere hmmm echt lecker. 


Der Hauptgrund warum ich in die Stadt gefahren bin, war, dass ich Vlieseline kaufen wollte. Und nur Vlieseline. 
Aber es hat nicht geklappt. Also Vlieseline hab ich schon bekommen, aber es war nicht das einzige...Ich konnte diesem lila Stöffchen nicht wiederstehen. Da ich mir auch vor zwei Tagen ein Taschen-Buch gekauft habe, habe ich ein kleines Täschchen genau aus diesem Stoff vor mir gesehen :)

 
Jetzt brauche ich nur noch ein Bügeleisen, damit ich endlich loslegen kann (hab nämlich in einer Studenten-Wohnung keins. Papi bügelt Zuhause alles für mich, so das ich bisher keins brauchte.) Aber ich glaube, ich werde morgen mal ganz lieb bei meiner Nachbarin fragen :) Mir kribbelt es schon so in den Fingern...

Sonntag, 19. Juni 2011

Baustelle Schlafzimmer

Irgendwie habe ich mein Schlafzimmer bezüglich der Gestaltung und Dekoration bisher immer vernachlässigt.
Aber das soll sich jetzt ändern. Momentan bin ich zwar noch am überlegen, was und wie. Aber mit ein paar Kleinigkeiten habe ich schon begonnen.
Vor einem halben Jahr habe ich mir immer hin schon mal dieses Wandtattoo übers Bett gepinselt. 
Jetzt ist die andere Wand dran. Ich habe ziemlich viele leere Bilderrahmen und die sollen kreativ gefüllt werden. Ich brauche dringend einen Malkasten, weil ich so eine tolle Idee habe. Aber dafür habe ich mit der Nähmaschine schon ein Bild gemacht. 
Solche Bilder möchte ich mir gerne jetzt noch ein paar mehr machen und dann auf mein Kästchen stelle und darüber aufhängen. Wenn alles fertig ist, gibts Bilder. 

So, ich werde dann mal ins Bett hüpfen. Morgen gehts nach München.
Gute Nacht!

Geschenke - Von mir und für mich

Ich habe ja schon erzählt, dass die Mama meines Freundes einen Geschenkkorb mit selbstgemachten Sachen von uns zum Geburtstag  bekommen soll. Heute haben wir ihn dann übergeben und sie hat sich sehr gefreut. 


Von ihr habe ich auch etwas geschenkt bekommen. Nämlich dieses tolle Nähkästchen:

Ich hoffe, dass ich damit ein bisschen besser Ordnung bei meinen Nähsachen halten kann. Wobei ich glaube, dass das mit den Bändern unmöglich ist. Zumindest bei mir...

Mein Freund hat mir am Freitag diese wunderschöne Rose geschenkt.

Ich hoffe ihr hattet auch alle ein schönes Wochenende und genießt den Abend noch.
Liebe Grüße

Freitag, 17. Juni 2011

"Deshalb bin ich eine Frau. Und du ein Mann"

So, meine kleinen Schätze aus der Stadt heute Vormittag möchte ich Euch nicht vorenthalten. 
Die kleinen Schälchen fand ich die ganze Zeit schon schön, habe sie mir aber nie gekauft. Aber heute hat der Sommer-Sale zugeschlagen und ich dann natürlich auch :)
Meinem Freund habe ich sie auch gezeigt. 
Unser Dialog:
C: Schau mal, hab ich mir heute gekauft. Voll schön, oder?
P: Hmm, ja. Und was machst du damit?
C: Ist doch egal. Weiß ich noch nicht. Mir haben die halt so gut gefallen.
P: Also ich kauf mir immer dann was, wenn ichs brauche und weiß, was ich damit mache.
C: Und ich kauf es, wenns schön ist. Und das ist der Grund warum ich eine Frau bin und du ein Mann.
Die Kekse nennen sich Australische Känguru-Kekse, die ich heute Nachmittag gebacken habe. Wobei ich den Namen irgendwie nicht so toll finde. Känguru in Verbindung mit Essen impliziert bei mir automatisch Fleisch...Aber sie schmecken sehr lecker. Ist irgendwie mal was anderes.
Für alle die, die sie mal ausprobieren möchten:

         - 250 g Butter oder Margarine
         - 180 g Zucker
         - 2 Eier
         - 1 Pck. Vanillezucker
         - 350 g Mehl
         - 1/2 Pck. Backpulver
         - 5 Tassen Cornflakes
         - 100 g Schokotropfen
         - 125 g Rosinen

Aus den ersten sechs Zutaten einen Rührteig herstellen. Dann Cornflakes (ich habs jetzt nicht mit Tassen abgemessen, sondern nach Gefühl und Optik), Schokolade (man kann auch Schoki raspeln, aber ich war zu faul, deswegen habe ich die Schokotropfen genommen) und Rosinen unterheben.
Dann walnussgroße Häufchen auf ein Blech setzen und bei 180° ca. 15-20 min. backen. 

Außerdem habe ich mir noch ein bisschen Deko fürs Schlafzimmer gegönnt:
Es wird aber noch mal umdekoriert. Die Buchstaben möchte ich gerne auf einem Regal stehen haben, aber dafür muss es erst vom Wohnzimmer ins Schlafzimmer, wenn ich dort morgen geputzt habe.

So, jetzt muss ich los. Pizzaessen mit Freundinnen in der Stadt :)
Schönen Abend

Finde Reflexionen

So lautetet diese Woche der Aufruf von Luzia Pimpinella. Und ich habe mich heute Vormittag unter diesem Motto, bewaffnet mit meiner Digicam, auf den Weg in die Stadt gemacht. Dort wimmelt es ja in den Schaufenstern nur so vor Reflexionen.
Deshalb bin ich auch ohne Probleme fündig geworden. 
Ich mus sagen, dass ich sogar ein bisschen stolz auf mein Bild bin. Ich finds cool, dass nicht nur ich mich reflektiere, sondern im Hintergrund auch das Treiben der Stadt zu sehen ist. Besonders toll finde ich das Fahrrad :) Ich habe mich übrigens extra vor mein Lieblingsgeschäft gestellt :)
Mein Ergebnis: 
Wer bei dieser Aktion sonst noch dabei ist, und natürlich die Bilder, könnt ihr hier sehen.
Von meinen Errungenschaften in der Stadt und einem Rezept erzähle ich euch heute Abend mehr.
Bis dahin einen schönen Tag!
Liebe Grüße, Carina.

Donnerstag, 16. Juni 2011

Das etwas andere Geschenk - Alles selbst gemacht

Mein Freund und ich haben uns dazu entschlossen seiner Mama dieses Jahr zum Geburtstag einen Korb nur mit selbst gemachten Sachen zu schenken. 
So  etwas macht mir unglaublich Spaß. Erst mal aussuchen, was alles rein soll, Rezepte lesen, Zutaten einkaufen und dann natürlich produktiv sein. Außerdem kann man dann alle so schön verpacken und kreative Anhänger basteln, was ich heute Abend schon gemacht habe.
Ich hab mich für folgende Sachen entschieden, die in den Korb sollen:

- Holunderbütensirup
- Zitronensalz
- Preiselbeeren
- Holundergelee
- Himbeeressig
- Gewürzöl
- Australische Känguru-Kekse
- Käsegebäck
- Flammende Herzen
- Badepralinen
- Duftsäckchen

Das meiste hab ich schon, aber bis Samstag muss ich noch das Gewürzöl, die flammenden Herzen, die Kekse und das Käsegebäck machen. Fotos und das ein oder andere Rezept werde ich dann online stellen, wenn alles fertig ist.
Jetzt gibts erst mal das Zitronensalz. 

Man braucht dafür 250g grobes Meersalz und die Schale von zwei unbehandelten Zitronen. Das Ganze einfach zusammen mischen. Das Salz nimmt sogar eine leicht gelbliche Farbe an und natürlich auch den zitronigen Geschmack. 
Verwenden kann man das Salz für Salate, Fisch und Geflügel. 

Viel Spaß beim Nachmachen,
liebe Grüße,
euere Carina

Mittwoch, 15. Juni 2011

Verlooooosuuuuuung :)

Struppi hat etwas zu feiern, nämlich wurden die 20000 Klicks genackt. Herzlichen Glückwunsch dazu. Deshalb verlost sie auch tolle Stoffe. 
 Schaut doch mal bei ihr vorbei, da gibts schöne Sachen zu bewundern.

Dienstag, 14. Juni 2011

Darf ich vorstellen: HUGO

Nachdem ich am Samstag meinen Holunderblütensirup angesetzt habe, konnte ich ihn heute, nach dreitägigem Stehen, aufkochen und abfüllen. 
Ich war richtig überrascht, dass es so viel geworden ist. Hab heute auch schon den ganzen Tag Holundersirup mit Wasser getrunken. Trotz des nicht so berauschenden Wetters war es echt erfrischend.

Wie bereits angekündigt wollte ich euch heute ein leckeres Sommergetränk vorstellen. Sein Name ist "Hugo", klingt doch schon ganz nett, oder?
Folgendes braucht ihr dafür:
                       - 150 ml Prosecco
                       - 100 ml spritziges Mineralwasser
                       - Holunderblütensirup (je nach Geschmack, ich nehm immer so
                         nen "Schluck")
                       - 3 frische Minzblätter
                       - 1-2 Limettenscheiben
                       - Eiswürfel 

 
Genau das habe ich mir heute Abend zusammen mit meinem Papa gegönnt. :)

Eine Tasche für die Tasche

Ich hab vor ein paar Tagen schon mal versucht ein kleines Kosmetiktäschchen zu machen. Allerdings war es da für meine Verhältnisse schon mitten in der Nacht, und wie soll es anders sein, ich habe Mist gemacht. Kurz vorm Finale hab ich vergessen noch einmal zu wenden, und plötzlich habe ich die Ecken außen abgenäht und natürlich auch gleich abgeschnitten...
Aber okay, ich denke in der Anfangsphase darf man auch mal ein bisschen murksen. Außerdem kann ich jetzt sagen, dass ich daraus gelernt habe.
Meine kleine Schwester hat nämlich gestern eine schöne, fehlerfreie "Tasche für die Tasche" (so hat sie es genannt, finde ich irgendwie süß :) ) für ihre Reise nach München bekommen. 
Hier hab ich auch mein erstes Knopfloch genäht. Was ganz schön spannend war ;)
Aber seht selbst: 
Liebe Grüße und einen guten Wochenstart,
Carina

Montag, 13. Juni 2011

Ein neues Zuhause für die Nadeln

Irgendwie klappt es mit der Ordnung bei meinen Nähsachen nicht so wirklich. Ich habe eine kleine Kiste und da liegt alles zuammen drin. Wenn ich dann Sicherheitsnadeln brauche, ist das vergleichbar mit der Suche im Heuhaufen (der in meinem Fall aus Webbändern, Klettverschluss, Reißverschluss und Knöpfen besteht). Ähnlich läuft es mit den Nähnadeln, die zusammen mit den Stecknadeln in einer kleinen Metalldose aufbewahrt werden.
Aber jetzt habe ich die Lösung! Die auch noch unglaublich süß ist :)


Ich habs einmal mit Gummiband und Knopf gemacht, und einmal mit Klettverschluss. 
Eigentlich hätte ich gerne selber ein Tutorial dazu erstellt, als ich gestern Abend noch so ein Nadelbüchlein für die Freundin von meinem Bruder (Hallo Teresa :) ) gemacht habe, aber Foto-Akku war leider leeeeer :(
Trotzdem gibts ne nette Anleitung, nämlich hier.
Liebe Grüße und noch einen schönen Feiertag!

Sonntag, 12. Juni 2011

Ich will ein Glückspilz sein!

Aufgrund meiner leichten Webbänder-Sucht versuche ich mein Glück bei Janeas World. Sie verlost nämlich diese tollen Bänder. 

Und ich wäre gerne ein Glückspilz :)
 

In Bewegung!

Ich finde die Idee von Luzia Pimpinella sehr genial und möchte mich auch gerne daran beteiligen. Es gibt immer ein Motto, zu dem man ein oder mehrere Bilder in seinem Blog präsentiert.
In dieser Woche lautet das Motto eben "In Bewegung".
Spontan musste ich an dieses Bild hier denken. 

Das Bild entstand 2009 im Königspalast in Madrid, wo wir unsere Abifahrt verbrachten. (Also in Madrid, nicht im Königspalast ;) )
Das lustige war, dass sich dort eigentlich alle sehr gesittet aufgeführt haben. Nur wir konnten diesen Anhöhungen nicht wiederstehen. Ihr könnt euch sicherlich vorstellen, wie oft wir springen mussten, dass ein einigermaßen akzeptables Bild entstand :)

Mehr "in Bewegung" Bilder gibt es hier.

Samstag, 11. Juni 2011

Eine Bildergeschichte

Ich als Anfänger lebe von Tutorials. Dazu kommt meine nicht vorhandene Fähigkeit logisch zu denken, mir das ganz auf links vorzustellen. Ich brauche einfach Bilder und ein paar erklärende Worte dazu.
Deshalb möchte ich auch gerne die Dinge, die ich kann, weiter geben.
Heute ist es zwar was seeehr einfach, aber dennoch schönes. 
Nämlich ein Duftsäckchen. Außerdem ist es mein erstes Näh-Tutorial uiuiui :)
Los gehts! 
Ihr braucht ein Stück Stoff. Größe kann man natürlich variieren. Wer mag, kann den Stoff noch ein bisschen aufpeppen, zum Beispiel mit Webbändern, Spitze oder so wie ich, mit einem kleinen Herz. 

Zunächst werde am oberen Ende ca. 3 cm abgesteckt und zwei Nähte gemacht. Dazu am besten das Bild anschauen. Nicht zu nah zusammen, denn dort muss man Schluss das Band oder die Kordel durch.

 
Dann wird der Stoff rechts auf rechts zusammengesteckt und die noch offene Seite und unten abgesteppt. Dabei das keine Stück (auf das die Schere zeigt) offen lassen. 

Ist das gemacht, werden unten die Ecken jeweils schräg abgeschnitten, damit es beim Umdrehen schöner aussieht.
Einmal umdrehen! Jetzt braucht man ein Band oder eine Kordel, woran man einfach eine Sicherheitsnadel steckt. Die beiden Öffnunge befinden sich nun innen, durch eine von beiden die Sicherheitsnadel schieben, bis es auf der anderen Seite wieder heraus kommt. 


Wenn ihr nun das Band durchgezogen habt, sind Anfang und Ende des Bandes im Inneren des Säckchens. Jetzt einfach von außen mit einer Häkelnadel die Bänder rausziehen.

Zum Schluss einfach noch mit etwas Watte füllen und nach Belieben duftend machen. Ich hab ein paar Lavendelblüten dazugegeben. Passend zum lila Säckchen :)
Und taaaataaaa fertig :)
  
Sollte es Fragen oder Unklarheiten geben, einfach melden.
Liebe Grüße und viel Spaß beim Nachmachen. 
Euere Carina

Sommer - Sonne - Holunderblütensirup

Hallo ihr Lieben!

Gerade noch rechtzeitig hab ich heute meinen Holunderblütensirup angesetzt. Es war gar nicht mehr so leicht, schöne Dolden zu bekommen, weil teilsweise schon ganz viele Beeren dran waren. Aber ich habs geschafft (mit Omas Unterstützung :) )
Sollte jemand spontan Lust haben, auch so etwas zu machen, hier mein Rezept:
            - 30 Holunder Dolden
            - 1 kg Zucker
            - 1 Liter kaltes Wasser
            - 30 g Zitronensäure
            - 4 unbehandelte Zitronen, in Scheiben


Das Ganze einfach zusammen in ein ausreichend großes Gefäß/Topf geben. Wichtig ist, dass die Holdunderdolden nicht gewaschen werden. Denn dadurch gehen die Pollen und somit der Geschmack verloren. Ich hab einfach geschaut, dass keine Tierchen dran hängen. Falls doch, einfach vorsichtig ein bisschen schütteln. 
Gut, wenn dann alles vermischt wurde, einfach noch ein bisschen umrühren und das Gefäß an einen sonnigen Platz stellen. 


Dort soll es dann drei Tage bleiben. Gelegentlich mal umrühren.
Sind die drei Tage vorbei, wird alles zusammen in einem großen Topf aufgekocht und durch ein feines Sieb (mit Küchentuch ausgelegt) oder ein Geschirrtuch abgesiebt.
Noch heiß in Flaschen füllen.
Eignet sich auch super als Geschenk. Wer es gerne selber behalten möchte, kann sich auf ein sehr leckeres Getränk freuen, das ich am Dienstag zusammen mit meinem Ergebnis vorstellen möchte.

Liebe Grüße und viel Spaß beim Nachmachen!

Wer bin ich und wenn ja wie viele...

Ich möchte mich kurz vorstellen, vor allem für die Leute, die mich nicht kennen, damit ihr euch ein besseres Bild machen könnt.     

Ich bin:  

Carina. Ich. Studentin. 21. Freundin. große Schwester. kreativ. zufrieden. voller Zweifel. ein Mensch, der immer wieder in den Arm genommen werden muss. müde. Heulsuse. Bäckerin. zu gut für diese Welt. immer auf der falschen Seite, wenn die Ampeln grün werden. glücklich. für Kinderriegel. faul. an guten Gesprächen interessiert. selten still. angreifbar. gerne auch mal alleine. voller Tatendrang.   
  
Ich bin nicht:  

Kritikfähig, leider, Kritik ist für mich die freundliche Art mir zu sagen, dass man mich nicht mag. unglücklich. so stark, wie ich oft tue. spontan. von Sex and the City begeistert.     

Was will ich mit meinem Blog?  

Freude. Spaß. Abwechslung. Ideen geben und bekommen. tolle Menschen. Lachen und Leben. anregen. motivieren.

Freitag, 10. Juni 2011

Auf ein Neues!

Hallo ihr Lieben!

Nachdem ich mit meinem ersten Blog bzw. dem Betreiber nicht zufrieden war, möchte ich hier einen neuen Versuch starten. 
Es gibt viel zu berichten. Ich habe eine unglaublich tolle neue Nähmaschine und viele Projekte fürs Wochenende geplant. Außerdem ist heute meine hundertste Webbänder-Bestellung gekommen und morgen werde ich mir noch ein paar schöne Stoffe gönnen :)
Nachdem es jetzt gleich halb drei nachts ist, werde ich doch mal ins Bett gehen und morgen/heute mit einer ausführlichen Berichterstattung beginnen.
Ich freue mich!
Liebe Grüße und eine gute Nacht!
Carina