Freitag, 8. Juli 2011

Für laue Sommerabende

Rezept für einen schönen Sommerabend (in zwei Varianten):

Möglichkeit A:
Man nehme: 
- einen Garten/Terrasse/Balkon/Park
- nette Menschen
- Wein (oder wahlweise andere Getränke)
- Käsegebäck * 
- Gute Gespräche

Möglichkeit B:
Man nehme
- einen Garten/Terrasse/Balkon/Park
- ein Glas Wein
- Käsegebäck * 
- ein gutes Buch


* Rezept für das Käsegebäck

 
- 200 g Mehl
- 150 g Butter
- 2 EL Creme fraiche
- 200 g geriebenen Käse (ich nehme immer Emmentaler)
- Salz, Pfeffer, Paprikapulver
- 2 Eigelb (vermischt mit etwas Sahne)
- Mohn, Sesam, Leinsamen, Kümmel, Käse, Salz, Sonnenblumenkerne, ...

Aus dem Mehl, der Butter, der Creme fraiche und dem Käse einen Mürbteig kneten (oder von der Maschine kneten lassen), nach Geschmack würzen. Für 30 Minuten kaltstellen.
Den Teig dann dünn ausrollen, ausstechen, mit dem Eigelb-Sahne-Mix bestreichen und nach Belieben bestreuen. Wenns schnell gehen soll, kann man sich das Ausstechen auch sparen und einfach mit dem Messer Quadrate schneiden.
Die Plätzchen auf ein Blech (mit Backpapier) legen und für 10 Minuten (bis sie leicht gebräunt sind) bei 180 Grad in den Ofen. 
Laut Rezept halten diese Plätzchen sogar bis zu 3 Wochen. Kann ich allerdings nicht bestätigen, nach spätestens 2 Tagen waren sie bisher immer weg ;)

Kommentare:

  1. ok... ich komm vorbei.... stell die getränke schon mal kalt....!!
    viel spaß an lauen abenden!
    vlg
    heidi

    AntwortenLöschen
  2. Mmmmmhhhhh.... die sehen ja lecker aus.
    Bin gerade per Zufall auf deinen Blog gestoßen und bleibe dann auch gleich mal hier :-)
    Liebe Grüße
    Danni

    AntwortenLöschen
  3. Das freut mich, liebe Danni :)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich ganz narrisch über jeden Kommentar von euch :)